Gro­ße Begeis­te­rung für das Sai­ten­in­stru­ment: Zusätz­li­cher Gitar­ren­kurs an der BEST-Sabel Berufsakademie

Musik spielt bei der Aus­bil­dung zum*zur Erzieher*in eine wich­ti­ge Rol­le. Daher gehört sie als Pro­fil­ang­bot auch zum Aus­bil­dungs­kon­zept der BEST-Sabel Berufs­aka­de­mie. Auf­grund gro­ßer Nach­fra­ge konn­ten wir dar­über hin­aus einen zusätz­li­chen Gitar­ren­kurs eröffnen.

Im ver­gan­ge­nen Jahr äußer­ten eini­ge Stu­die­ren­de gro­ßes Inter­es­se an einem Gitar­ren­kurs außer­halb des regu­lä­ren Musik­un­ter­richts. So begann die Musik­leh­re­rin Xime­na Loza­no mit einem ers­ten Zusatzkurs.

Die­ser wur­de mit Begeis­te­rung von den Stu­die­ren­den auf­ge­nom­men: Obwohl der Kurs für elf Teil­neh­men­de ein­ge­plant war, gab es bereits nach weni­gen Wochen eine lan­ge Lis­te von Interessenten.

Im Kurs ler­nen die Stu­die­ren­den die Grund­la­gen der Spie­lens auf der klas­si­schen Gitar­re. Sie spie­len ein­zeln und gemein­sam und sam­meln dabei wich­ti­ge Erfah­run­gen, die spä­ter auch in die Arbeit als Erzieher*in ein­flie­ßen werden.

Die der­zei­ti­ge Coro­na-Situa­ti­on ver­hin­dert aktu­elll zwar eine regu­lä­re Pro­ben­zeit. Sobald gemein­sa­mes Musi­zie­ren jedoch wie­der mög­lich ist, üben die Stu­die­ren­den wei­ter flei­ßig für ihr gro­ßes Ziel: einen gemein­sa­men Auf­tritt am Ende des Studienjahres.