RUFEN SIE UNS AN!
 Mo. - Fr. 8:00 - 16:00Uhr
030 428491-91

Die Diagnostik an den BEST-Sabel-Lese-Rechtschreib-Studios erfolgt kostenlos nach telefonischer Voranmeldung und dauert etwa eine Stunde (inklusive Beratungsgespräch).

Diagnostik

Für die Diagnostik werden standardisierte und informelle Tests zur Erfassung der Lernausgangslage eingesetzt. Die Hamburger Schreibprobe (HSP), die von Dr. Peter May (Universität Hamburg) entwickelt wurde, dient der Erfassung des orthografischen Strukturwissens und der grundlegenden Rechtschreibstrategien.

Die Hamburger Schreibprobe stellt ein bewährtes Konzept dar und kann bei Schülern der Primarstufe und der Sekundarstufe I angewendet werden. Der Test geht von einem positiven Bewertungsansatz aus und dauert circa 20 Minuten. 

Die auftretenden Fehler werden nach Fehlertypen klassifiziert und geben Auskunft über mögliche Förderansätze. 

Bei den Lese-Rechtschreib-Studios werden ergänzend Lesetests und weitere informelle Verfahren zur Diagnostik angewandt. 

Im Rahmen der Testauswertung erstellt der Therapeut einen Anamnesebogen sowie einen individuellen Förderplan. Dabei werden Fehlerschwerpunkte und andere Auffälligkeiten sowie die vorschulische und die schulische Entwicklung des Kindes und sein Gesundheitszustand berücksichtigt. Die Pläne werden dem aktuellen Stand des Kindes im Verlauf angepasst.

Beratungsgespräch

Im Beratungsgespräch werden die Diagnose und die Fördermöglichkeiten eingehend mit dem Kind und den Eltern besprochen. Die Sichtung von Zeugnissen, Schreibheften, Diktaten und Aufsätzen rundet die Erörterung der LRS ab. 

HierInfomaterial

Persönliche Erfolge werden durch die Förderung in Kleingruppen von bis zu vier Kindern ermöglicht. Die Gruppen setzen sich aus Kindern mit ähnlichem individuellen Leistungsstand zusammen. Während einer fachdidaktischen Betreuung erfolgt das Symptomtraining, welches sich am Entwicklungsstand des Kindes orientiert und nicht den altersklassenspezifischen Schulstoff aufarbeitet. So ist der Ausbau der individuellen Leistung möglich. Dann kann die schrittweise Annäherung an den Schulstoff durch andere Nachhilfeangebote geplant werden.

Leistungsumfang

Die Förderung von Kindern mit Lese-Rechtschreib-Schwäche in den BEST-Sabel-Lese-Rechtschreib-Studios umfasst

  • Die Schulung des Lesevermögens
  • Die Vermittlung von Kenntnissen in Rechtschreibung und Zeichensetzung
  • Das Training von Konzentration, Ausdauer, Schreibtempo und Wahrnehmung (Optik, Akustik, Raumlage, Intermodalität, Serialität)
  • Die Nutzung moderner PC-Programme
  • Die Nutzung geeigneter Lehrmaterialien
  • Einen abwechslungsreichen Einsatz der Lehr- und Lernmaterialien
  • Das mehrkanalige Lernen
  • Die Betreuung in kleinen Gruppen
  • Die Verknüpfung therapeutischer und pädagogischer Konzepte
  • Die enge Zusammenarbeit mit Fachärzten und Psychologen
Förderdauer

Jede LRS ist eine individuelle Störung. In der Regel wird empfohlen, die Lese-Rechtschreib-Förderung ein- bis zweimal wöchentlich durchzuführen. Die ersten sichtbaren Erfolge zeigen sich oft sehr schnell. Für den Ausbau der unterschiedlichen Rechtschreibstrategien sowie die persönliche Entwicklung des Kindes ist eine Betreuung von zwölf Monaten, gelegentlich auch länger, empfehlenswert. 

HierInfomaterial
  • Materialien zur evidenzbasierten LRS-Förderung 
  • altersspezifisch differenzierte Materialien zur Leseförderung
  • Materialien, die nach kontinuierlich steigendem Schwierigkeitsgrad das Lesen und Schreiben komplexer und komplizierter Wörter und Texte ermöglichen
  • Spiele zur Sprach- und Entwicklungsförderung 
  • Lernprogramm: Computergestütztes Rechtschreibtraining (CRT), von BEST-Sabel-Legasthenietrainern speziell für Kinder entwickelt
  • Lernprogramm: Computergestütztes Wortschatztraining (CWT), von BEST-Sabel-Legasthenietrainern speziell für Kinder entwickelt
  • Computerlernspiele
HierInfomaterial